Ministerin ehrt FSV-Mitglied!

Im Rahmen einer Feierstunde in der Stadthalle von Osnabrück wurde die Arbeit von 57 ehrenamtlich Tätigen aus dem Bereich Weser-Ems durch die Landesregierung besonders gewürdigt. Unter ihnen war auch Max Hunger, seit vielen Jahren Mitglied des FSV. Er bekam Urkunde und Ehrennadel aus den Händen von Justizministerin Havliza überreicht. Sie hob in ihrer Ansprache besonders … Weiterlesen

Praktische Tipps für Vogelfreunde

An dieser Stelle werden praktische Tipps für den Umgang mit unseren gefiederten Freunden gegeben. Vogelfütterung nur im Winter oder ganzjährig? Was tun, wenn Vögel aus dem Nest fallen? Wo und wie siedel ich Schwalben an? Nistkastenbau bzw. aufhängen, säubern und entfernen alter Nester? Wie verhindere ich, dass fremde Arten meinen Nistkasten besetzen? 1. Vogelfütterung nur … Weiterlesen

FSV beim Insektenschutz-Aktionstag im RUZ Hollen

Das RUZ Hollen hatte zum Aktionstag eingeladen und viele waren gekommen. Auch der Fuhrenkamp-Schutzverein war mit einem Stand beteiligt. So präsentierten Horst Himmelskamp und Max Hunger selbstgebaute Insektenhotels und Materialien, die auf keinen Fall in ein Insektenhotel gehören.

Weiterlesen

Limikolensuche mit Dr. Klaus Handke

Unter der Leitung von Dr. Klaus Handke fand am 28. August eine ornithologische Exkursion zum östlichen Jadebusen statt. Die Wattflächen an der Nordsee spielen eine wichtige Rolle für die Zugvögel auf dem Weg in ihre Winterquartiere. Sie tanken ihre Energiereserven im größten „Fly-in“ der Welt für den Weiterflug auf.

Weiterlesen

Bienenfresser auf dem Vormarsch?

Wer glaubt, dass der Bienenfresser für das Insektensterben in Norddeutschland generell verantwortlich ist, der irrt gewaltig! Andere insektenfressende Vögel wie z.B. die Schwalben sind genauso wenig Schuld daran wie die Bienenfresser. Sie verzehren eben die Insekten, die gerade in ihrer Nähe unterwegs sind. Außerdem kommt er nur in wenigen Paaren bei uns in der Gegend vor!

Weiterlesen

„Frühaufstehen lohnt sich immer!“

Wer Baumfalken beobachten will, muss früh aufstehen und einen geschützten Platz zur Beobachtung und zum Fotografieren aufsuchen. Unweit des Reviers der Wiesenweihe in Großenkneten hat der Baumfalke seinen Lieblingsbaum, eine nicht mehr ganz junge Lärche.

Weiterlesen

Weihe im Landkreis Oldenburg!

Mit dem Hinweiswort „Segnung eines Hohlkörpers“ konnte im ersten Vogelquiz des Jahres die Rohrweihe erraten werden (Wer denkt sich so ein verrücktes Hinweiswort aus?). Das Foto dazu zeigte ein weibliches Exemplar in Begleitung vieler schwarzer Rabenvögel, in diesem Fall waren es Dohlen. Die folgende Aufnahme ist wesentlich deutlicher und entstand bei Wildeshausen. Abgelichtet ist ein … Weiterlesen

Ein- und Ausblicke: Auf der Jule!

Gut geeignet, um darauf Platz zu nehmen, ist eine Erhebung in der Landschaft. Von dort hat man einen guten Überblick über die Umgebung und noch besser: man wird gesehen bzw. gehört. So hatte ich die Idee, ca. 10 m vor meiner Kanzel, eine Jule (T-Stück aus Holz) in die Wiese zu stellen, damit sich die Vögel dort niederlassen und ihr Lied vortragen können und ich alle Zeit der Welt habe, den „Sänger“ zu fotografieren.

Weiterlesen

Ein- und Ausblicke: Steinmarder und andere lichtscheue „Gestalten“.

An dieser Stelle soll über einige Gesellen berichtet werden, die man in freier Wildbahn nicht so häufig zu Gesicht bekommt: Baum- und Steinmarder. Beide Arten sind vornehmlich nachtaktiv, mit etwas Glück aber auch vor Einsetzen der Dämmerung zu beobachten. Steinmarder Steinmarder besitzen einen weißen Kehlfleck und sind keine reinen Waldbewohner. Sie halten sich gern in … Weiterlesen