Pflege der Sandgrube „FingerTip & DaumenGrün“

Im Frühjahr 2019 hatten wir bereits einen Einsatz zur Pflege der Sandgrube „FingerTip & DaumenGrün“ in Rethorn durchgeführt. Im November haben wir jetzt die Pflege der Sandgrube in Schlutter und nochmals Rethorn in Angriff genommen. Einen weiteren Einsatz planen wir im Februar 2020.

In einer gemeinsamen Aktion mit Schülern des Gymnasiums in Ganderkesee werden wir am 19. Februar 2020 die abgesägten Bäume und Büsche zusammentragen.
Diese werden dann von der Gemeinde Ganderkesee geschreddert und abgefahren.
Anschließend wird Herr Meyerholz das Gelände, wie auch in den Vorjahren, grubbern. Dadurch werden Wurzeln aus dem Boden geholt und offene Sandflächen geschaffen.

Am 23. November hatten wir mit 5 Männern die Sandgrube in Rethorn in Angriff genommen. Trotz des Pflegeeinsatzes im Frühjahr war allein aufgrund der großen Fläche noch einiges zu tun. Mit 3 Motorsägen und Astscheren rückten wir dem Bewuchs erneut zu Leibe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie man auf dem Foto sehen kann.

Sandgrube „FingerTip & DaumenGrün“ vom Rand der Grube
Picknick wartet auf das Arbeitsteam vom Fuhrenkamp-Schutzverein und dem Ortsverein Rethorn

Alles in allem ein erfolgreicher Einsatz im Sinne der Natur, mit dem wir einen wesentlichen Beitrag für den Erhalt der Lebensräume seltener Tier- und Pflanzenarten leisten. Die Pflege von Sandrasen und offenen Sandflächen hilft besonders den bedrohten Insekten. Die Sandgrube in Rethorn wird seit mehr als 10 Jahren vom Fuhrenkamp-Schutzverein gemeinsam mit dem Orts- und Heimatverein Rethorn gepflegt.

Mehr zur Entstehung und Anlage Sandgrube finden sie unter dem Link “FingerTip und Daumengrün”

Wir würden uns freuen, wenn beim nächsten Pflegeeinsatz noch mehr helfende Hände die Arbeit unterstützen.