Igel gut auf den Winterschlaf vorbereitet!

Igel haben längst mit dem Winterschlaf begonnen. Voraussetzung dafür ist ein Fettpolster sowie eine frostsichere Behausung aus Reisig und Laub.
Bei beidem können wir die Igel unterstützen.

Als Futter können wir ihnen Hunde- oder Katzenfutter aus der Dose, reifes Ost, hartgekochte Eier, gebratenes ungewürztes Hackfleisch und auch Wasser anbieten. Es kann aber auch spezielles Igelfutter bei lokalen Tiernahrungsgeschäften und verschiedenen Anbietern im Internet gekauft werden.
Weitere nützliche Informationen finden sich z.B. bei „Mein schöner Garten„, „Gartenjournal“ oder in anderen Beiträgen.

Foto: Max Hunger
Winterschlafplatz für Igel

Auch beim Bau des Überwinterungsplatzes können wir helfen. Besonders geeignet sind Reisighaufen und Laubberge. Man schichtet Reisig in einer ruhigen und windgeschützten Ecke des Gartens. Darüber packt man eine dicke Lage Laub. Falls der Wind das Laub dort weg weht, kann auch ein Gitter davor gestellt werden. Auch kann eine kleine Schutzhöhle selbst gebaut werden.






Eine Anleitung zum Bau eines Winterschlafplatzes für Igel findet sich im Video.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=ywVGLgjs0X4[/embedyt]