Ein- und Ausblicke: Auf der Jule!

Gut geeignet, um darauf Platz zu nehmen, ist eine Erhebung in der Landschaft. Von dort hat man einen guten Überblick über die Umgebung und noch besser: man wird gesehen bzw. gehört. So hatte ich die Idee, ca. 10 m vor meiner Kanzel, eine Jule (T-Stück aus Holz) in die Wiese zu stellen, damit sich die Vögel dort niederlassen und ihr Lied vortragen können und ich alle Zeit der Welt habe, den „Sänger“ zu fotografieren.

Weiterlesen

„Ganter gesehn“ beim Birdrace 2021!

Am Samstag den 8. Mai 2021 fand zum wiederholten mal der „Tag der Vogelartenvielfalt“ statt. In Ganderkesee haben erstmalig die Vereine Fuhrenkamp-Schutzverein,  NABU-Ortsgruppe Ganderkesee und die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs, für die auch als das „Birdrace“ bekannte Veranstaltung, ein gemeinsames Team zusammengestellt.

Weiterlesen

Ein- und Ausblicke: Steinmarder und andere lichtscheue „Gestalten“.

An dieser Stelle soll über einige Gesellen berichtet werden, die man in freier Wildbahn nicht so häufig zu Gesicht bekommt: Baum- und Steinmarder. Beide Arten sind vornehmlich nachtaktiv, mit etwas Glück aber auch vor Einsetzen der Dämmerung zu beobachten. Steinmarder Steinmarder besitzen einen weißen Kehlfleck und sind keine reinen Waldbewohner. Sie halten sich gern in … Weiterlesen

Wir machen mit …

beim STADTRADELN im Landkreis Oldenburg.

Das Klimaschutzteam des Landkreises Oldenburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, beim Wettbewerb STADTRADELN (und darüber hinaus) aufs Rad zu steigen. Nicht nur das Klima gewinnt durch die vermiedenen CO2-Emissionen, auch Sie können gewinnen – denn für Teilnehmer/innen gibt es attraktive Sachpreise und interessante Gutscheine zu gewinnen. Der Fuhrenkamp Schutzverein nimmt mit einem Team an diesem Wettbewerb teil und lädt alle Mitglieder und Freunde des Vereins ein, dabei mitzumachen! Worum geht’s?

Weiterlesen

Auf Trappentrip in Sachsen-Anhalt

Von einem ganz besonderen Erlebnis berichtet dieser Artikel: Nachdem es Anfang April auch in Sachsen-Anhalt und Brandenburg noch ziemlich kühl gewesen ist, stiegen die Temperaturen langsam und für die männlichen Großtrappen wurde es Zeit, die Balzplätze im Fiener Bruch aufzusuchen.

Weiterlesen